Uni-Koeln-Chor

Der Chor ist das größte Ensemble der Universität zu Köln und steht unter der Leitung von UMD Michael Ostrzyga. Rund 100 Mitglieder verbindet die Freude am gemeinsamen Musizieren. Vor allem Studierende, aber auch Professor*innen, Alumni/Alumnae und Mitarbeiter*innen der Universität sowie musikbegeisterte Sänger*innen von außen erarbeiten jedes Semester in wöchentlichen Proben und an Probenwochenenden ein anspruchsvolles Programm, das traditionell im Semesterabschlusskonzert zur Aufführung gebracht wird. Auf dem Programm stehen vor allem große oratorische Werke.
 
Gemeinsam mit dem Sinfonieorchester der Universität zu Köln hat der Chor in den letzten Semestern u.a. Faurés, Brahms' und VerdisRequiem, Rossinis Stabat mater und Petite Messe Solennelle, Mahlers 2. Sinfonie in einer Kooperation mit Chor und Orchester der Uni Bonn, Mendelssohns Elias und zuletzt Orffs Carmina Burana zum Jubiläumskonzert "625 Jahre Universität zu Köln" in der Kölner Philharmonie aufgeführt. Der Chor widmete sich darüber hinaus a cappella-Werken von Bruckner oder Rachmaninoff und Zeitgenossen wie Arvo Pärt und Javier Busto, singt Uraufführungen wie zuletzt Weihnachten 2012 das Werk Erscheinung von Martin Herchenröder im Kölner Rathaus oder begeistert mit Opernchören von Giuseppe Verdi. Reisen führten das Ensemble nach Bochum, Limburg und Prag. Gemeinsam mit dem djo konzertierte der Chor in der Essener Philharmonie und der Historischen Stadthalle Wuppertal.
 
Alexander Schmitt betreut den Chor während der Einstudierung durch Stimmbildung und Proben und veranstaltet regelmäßige Projekte mit dem Chor in der vorlesungsfreien Zeit.