Sänger

Der Bariton Alexander Schmitt erhielt seine erste musikalische Ausbildung
im Alter von 6 Jahren bei den Limburger Domsingknaben. 
 
 
Zunächst studierte er an der HfMT Köln bei Lehrern wie Prof. Phillip Langshaw und Prof. Marcus Creed, später an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf bei Martin Wölfel und Anders Eby. Weitere künstlerische Impulse erhielt er durch Meisterkurse bei Erik Schneider, Prof. Konrad Jarnot und Prof. Kurt Moll. 
 
Er war Stipendiat des DAAD, des Italienischen Kulturinstitutes und des Kölner Stiftungsfonds und konzertierte mit den bekannten Oratorien, Passionen, Messen und Kantaten von Bach bis Rossini, aber auch unbekannteren Werken, beispielsweise von Brunkhorst, Grandi und anderen. Eine besondere Affinität hat er zu Werken der Neuen Musik und des Barock.
 
So arbeitete er mit spezialisierten Klangkörpern wie dem Collegium Cartusianum, dem Kölner Barockorchester und Nel Dolce, wie auch Uraufführungen moderner Musik mit der Kölner Literaturoper dem E-Mex Ensemble und den Kölner Vokalsolisten.
 
Als Lehrbeauftragter für Chorleitung und Stimmbildung betreut er an der Kölner Universität die Chöre des Collegium musicum und leitet den Chor der KölnerKinderUni.